Drehleier

Drehleier spielen ist ein ganz alter Traum von mir. Ich hörte es zum ersten mal als Kind und entschloss mich fest, einmal eine zu besitzen. 200 Stunden Arbeit und 700 Franken brachten mir das Resultat!

 

MENSUR: 34.5 CM / 12 GANZTÖNE / 9 HALBTÖNE

2 SCHNARRSAITEN/ 2 BORDUNSAITEN/ 2 CHANTERSAITEN: G / G1
4 RESONANZSAITEN

VERSCHIEBBARE SÄTTEL DER MELODIESAITE

NUSSBAUM/ AHORN/ BUCHE/ LEICHT VORGESPANNTE FICHTENDECKE

TONABNEHMERSYSTEM K&K BIG SHOT

STIMMGERÄT

SCHRAUBTANGENTEN

JUSTIERBARE SAITENAUFLAGEN AM BORDUNSTEG

SECURITY LOCKS ( SICHERHEITSENDKNÖPFE ) MIT LEDERSPIELGURT


Nyckelharpa (Schlüsselfidel)

Die Nyckelharpa ist ein Streichinstrument, dessen Saiten mit einem kurzen Bogen in Schwingung versetzt werden. Die Tonhöhe der Saiten wird dabei durch das Betätigen von Tasten bestimmt – ähnlich wie bei der Drehleier.

Tönt wunderbar! Ein Erfolg! Jetzt muss ich nur noch lernen zu spielen...

September 2015 - Ahorn, Buche, Fichte und Nuss - 120 Arbeitstunden - Funktionniert mit 4 Cellosaiten und 8 Gitarrensaiten als Resonnanzsaiten - Stimmung D G D A


Kastenleier

Diese Drehleierart ist bereits aus mittelalterlichen Darstellungen belegt. Das Instrument hat die Form einer länglichen Kiste, nur die Tastatur und die Kurbel stehen vor. Ich habe mich damals entschieden, mit dieser Bauform zuerst Erfahrungen zu sammeln, vor dem komplizierten Bau einer Drehleier.


Langeleik

Langeleik, auch langleik (norwegisch, „langes Spiel“), ist eine langgestreckte Griffbrettzither, die in der norwegischen Volksmusik besonders in den Regionen Valdres und Hallingdal traditionell gespielt wird. Mit einer Melodie- und normalerweise sieben Bordunsaiten gehört der Langeleik wie das historische Scheitholt zu den Bordunzithern.


Harfe

Ich habe ohne Plan und Konzept eine einfache Harfe gebaut. Der Resonanzkörper ist sehr klein, aber wenn ich das Instrument auf einen Tisch gelegt spiele, tönt es sehr passabel!